Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

uni von unten im Planet 13: Systemwandel statt Klimawandel! Warum wir dringend aktiv werden müssen!

18. Juni @ 19:00 - 21:00

Social Media

 

Weltweit nehmen Klimaerwärmung und Umweltverschmutzung zu! Der Verbrauch fossiler Energieträger steigt global weiter an und hat 2016 zum wärmsten Jahr seit Beginn systematischer Messungen geführt. Auch die Verschmutzung der Luft, Böden und Gewässer schreitet voran: Studien kommen zum Schluss, dass pro Jahr rund 9 Millionen Menschen vorzeitig an Krankheiten sterben, die auf Umweltverschmutzung zurückzuführen sind. Die Ausrottung zehntausender Tier- und Pflanzenarten, die wir seit rund 150 Jahren beobachten, ist historisch einmalig und in ihren Konsequenzen kaum absehbar.

Die Politik der Schweiz ist ein Teil des Problems. Auf Grund unseres grossen Verbrauchs an Ressourcen und Energie sowie der Präsenz zahlreicher Konzerne Glencore, Nestle oder Syngenta trägt die Schweiz in punkto Klimawandel und Umweltzerstörung eine grosse Verantwortung. Die Politik ebendieser Firmen zerstört nicht nur die Umwelt, sondern führt auch zu schlechten Arbeits- und Lebensbedingungen vieler Menschen, vor allem im globalen Süden. Sich für eine radikal andere Klimapolitik einzusetzen, ist also eine Frage der internationalen Solidarität und der Klimagerechtigkeit!

Im Rahmen der Bildungsreihe uni von unten des Planet 13 informieren Aktivist*innen der Climate Games Basel zu folgenden Fragen:

  • Welche Folgen und Probleme ergeben sich aus der dem globalen Klimawandel und der zunehmenden Umweltverschmutzung?
  • Wie hängen ökologische und soziale Probleme zusammen?
  • Mit welchen Ansätzen, Strategien und Projekten können wir schon heute für Klimagerechtigkeit eintreten?
  • Warum organisieren wir die Climate Games?

Details

Datum:
18. Juni
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort

planet 13
Klybeckstrasse 60
Basel, 4057 Schweiz
+ Google Karte
Website:
https://planet13.ch/